KURZ ERKLÄRT

Der Begriff Psychotonik soll die untrennbare Verbindung des körperlichen Ausdrucks über den Muskeltonus und der psychischen Verfassung des Menschen beschreiben.

KURSE 2022

26. OKTOBER 2022

Die Bedeutung der Sondermeridiane in 

der Atemmassage

1. OKTOBER 2022

Kurstitel

26. OKTOBER 2022

Die Bedeutung der Sondermeridiane in 

der Atemmassage

Was ist Psychotonik?
Psychotonik ist eine Atem- und Bewegungslehre, die von Volkmar Glaser entwickelt und gelehrt wurde.


Psychotonik beschäftigt sich mit den Zusammenhängen zwischen Befindlichkeit, Bewegungsmustern und dem körperlichen Ausdruck. Sie geht dabei von der Grundannahme aus, dass Bewegung und Haltung einen wesentlichen Teil der menschlichen Kommunikation darstellt und damit massgebend für das eigene Verhalten ist. Die Erkenntnisse, die sich aus der Auseinandersetzung mit dieser Thematik ergeben, dienen dazu, Situationen nicht nur zu verstehen, sondern auch in ihrer Körperlichkeit besser erfassen zu können.

 

Warum Paschotonik?
Psychotonik beschäftig sich damit herauszufinden, wie der Gedanke, die Absicht, das Wissen, sich im körperlichen Ausdruck zeigt und über die Bewegung, die Haltung und der Stimme das Kommunikationsverhalten bestimmt.


Gedanken zu Yin und Yang

Yin als Prinzip das materialisierte, das gewordene, verinnerlichte, dem Gesetz gehorchend

Yang das Prinzip der ständigen Veränderung, kurzlebig, wichtig für den Augenblick, der Mut der Gegenwart ohne Zukunft


Gedanken zum Begriff Psychotonik:

Psychotonik ist eine Wortschöpfung von Volkmar Glaser. Der Begriff soll die untrennbare Verbindung des körperlichen Ausdrucks über den Muskeltonus und der psychischen Verfassung des Menschen beschreiben.


Psychotonik,
auch die Lehre des Lebensgefühl.

 


Bewegung bringt weiter.

Lehrinstitut für Psychotonik | Zürichbergstrasse 193 | 8054 Zürich | welcome@psychotonik.ch | +41 44 254 80 40

© Lehrinstitut für Psychotonik AG 2022  |  Kursarchiv  |  Impressum